Versprechen

Versprechen ist die zweisachige Beziehung, in der beide von den zweien, welche ihr als Paar angehören, sowohl in deren Anfang als auch, soweit sie nicht durch Verjährung erlischt, in ihrem Ende zweckgerichtet handeln. Verhältnismässig ist das Versprechen ein Vertrag und unverhältnismässig ein Unvertrag. Der Gegensatz zum Versprechen ist unter dem Gesichtswinkel der Anzahl von Sachen, welche der Beziehung angehören, das Verbrechen und unter dem Gesichtswinkel, ob im Anfang der Beziehung zweckgerichtet gehandelt wird, das Verspreuen. Das Versprechen ist eine fest gemachte Verknüpfung von zwei Verbrechen.

Die beiden zu einem Versprechen gehörenden Sachen werden zwischen dem Paar gegenseitig getauscht, wenn sie gleichartig sind. Sind die beiden Sachen jedoch verschieden, also die eine Nutzen verkörpernd und die andere Lasten, so gehen beide vom gleichen einen auf den gleichen andern über. Denn im Verkauf einer Last bezahlt nicht der Käufer dem Verkäufer, sondern dieser jenem den Preis.